(C) Axel Weichert

Vorbericht NLS 1

Walkenhorst Motorsport mit Top-Fahreraufgebot in der NLS und beim 24h Rennen. 

Die Nürburgring Langstrecken Serie steht im Visier von Walkenhorst
Motorsport. Während zwei Pro-Fahrzeuge bis zum 24h-Klassiker am
Start sind, bestreitet das Team den Saisonauftakt mit vier Autos.

Nürburgring. Walkenhorst Motorsport sorgt auf der Nordschleife für ein
hochkarätiges Line-Up. Bei den ersten Nürburgring Langstrecken Serien Events
gehen bis zum Highlight der Saison zwei Pro-Fahrzeuge ins Rennen. Christian
Krognes, Jakub Giermaziak, Thomas Neubauer, Jake Dennis, Jens Klingmann,
Jesse Krohn und Andy Soucek sind Teil der Top-Fahrerkonstellation der
Startnummern #34 und #35. Wer hinter welchem Steuer Platz nimmt, hält sich
das Team noch offen.

Aufgrund der WEC-Überschneidung sind die beiden BMW beim ersten Saisonlauf
am kommenden Wochenende mit je zwei Fahrern besetzt. Jakub Giermaziak und
Andy Soucek werden in der #34 auf das Gaspedal drücken, während Thomas
Neubauer und Jake Dennis hinter dem Steuer der #35 Platz nehmen.

Walkenhorst Motorsport setzt beim NLS1 zusätzlich den neuen M4 GT4 mit Aris
Balanian, Florian Weber und Ace Robey auf der #191 ein. Jarno D’Hauw und
Micah Stanley greifen mit dem Permit-Fahrzeug, dem Hyundai mit der Nummer
466, an.

Auch die Vorbereitungen für das legendäre 24h Rennen am Nürburgring laufen
auf Hochtouren. Das Erfolgsteam, welches vor wenigen Wochen den Asian Le
Mans Titel für sich entscheiden konnte, tritt mit vier Fahrzeugen beim Klassiker
an. Neben drei GT3 wird auch der GT4 zum Einsatz kommen.

Als ALMS-Champion sicherte sich Walkenhorst Motorsport als Gewinn ein Le Mans
Ticket. Bei der 100-jährigen Jubiläumsausgabe des 24h-Klassikers möchte der
Rennstall einen Boliden in der GTE Am-Klasse einsetzen. An diesem Projekt wird
parallel gearbeitet.

Jesse Krohn: „Ich freue mich sehr, bei Walkenhorst einzusteigen. Ich bin früher für
das Team gefahren, als ich anfing, bei BMW zu arbeiten, und das hat immer Spaß
gemacht. Das Team ist super professionell und ich warte schon seit einigen
 
Jahren darauf, wieder Teil des Kaders zu werden. Als ich den Anruf von Niclas
bekam, war ich super glücklich und nun kann eich s kaum erwarten, loszulegen.
Ich denke, wir haben ein starkes Paket und eine starke Aufstellung, um um den
Gesamtsieg zu kämpfen.“

Jens Klingmann: „Das 24h-Rennen am Nürburgring ist jedes Jahr mein Highlight,
auf das ich mich sehr freue. Man hat in den vergangenen Jahren gesehen, dass
man mit Yokohama einen sehr starken Reifenpartner hat. Das Team kennt die
Nordschleife, den Reifen und den BMW sehr gut. Deshalb bin ich sehr positiv
gestimmt – die Zielsetzung ist klar gesetzt – wir wollen um den 24h Titel fahren.
Das Team ist hochprofessionell und ich freue mich auf die Zusammenarbeit.“
Thomas Neubauer: „Ich freue mich sehr, Teil des Teams zu werden. Wir haben
ein sehr schönes Line-Up und ein gutes Paket. Ich bin bereits 2021 mit
Walkenhorst Rennen gefahren und habe tolle Erinnerungen an das Team. Ich
kann es kaum erwarten, dieses Wochenende loszulegen!“

Christian Krognes: „Ich freue mich sehr, wieder mit Walkenhorst Motorsport auf
der Nürburgring-Nordschleife zu sein, und bin fest davon überzeugt, dass wir ein
Paket haben, um beim 24-Stunden-Rennen im Mai um den Gesamtsieg zu
kämpfen. Das Tempo der Entwicklung zusammen mit Yokohama und dem Team
war in den letzten Jahren außergewöhnlich, daher kann ich es kaum erwarten, auf
die Strecke zu gehen und Rennen zu fahren.“

Andy Soucek: „Ich freue mich sehr darauf, ein weiteres Jahr für Walkenhorst
Motorsport zu fahren und gemeinsam mit dem Team ein Top-Ergebnis für die
NBR 24 anzustreben. Wir werden einige NLS-Rennen fahren, um uns
vorzubereiten, und ich kann es kaum erwarten, wieder im Auto durch die grüne
Hölle zu fahren. Danke an das Team und meine Sponsoren für diese
Gelegenheit.“

Jake Dennis: „Ich freue mich riesig, mit Walkenhorst bei einigen NLS-Rennen und
den großen 24 Stunden auf dem Nürburgring dabei zu sein. Es ist das erste Mal,
dass ich an dem Event teilnehme, das schon immer auf meiner Bucket List stand.
Ich bin sehr froh, dass ich ein duales Programm zwischen Formel E und GT3
bekommen habe. Ein großes Dankeschön an das Team, das mir diese
 
Gelegenheit gegeben hat, und an Yokohama. Ich hoffe, wir können zusammen
starke Rennen fahren.“

Jakub Giermaziak: „Ich freue mich sehr, nach dem Gewinn der Meisterschaft im
Jahr 2022 für die Saison 2023 bei Walkenhorst zu sein. Ich habe mich zu diesem
Schritt entschieden, da ich das Team kenne und ich bin sicher, dass wir ein
konkurrenzfähiges Auto haben werden, aber auch eines der stärksten Line-Ups
im Feld. Ich freue mich auf die ersten Rennen, denn ich bin sehr gespannt auf
den M4 auf der Nordschleife, es ist ein ganz anderes Auto als ich es gewohnt
bin.“

Zeitplan NLS 1 – 18.03.2022
8:30 – 10:00 Qualifying
11:10 – 11:30 Gridwalk
11:00 – 11:40 Startaufstellung
12:00 – 16:00 Rennen (4 Stunden)