_MG_0983[1]Nürburgring. Dem Saisonhöhepunkt folgte am 01.09.2018 der nächste Knaller in der Grünen Hölle. Im ersten September-Wochenende ging es bei der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring bereits weiter mit dem 41. RCM DMV Grenzlandrennen. Mit 14 Fahrzeugen war die GT3-Klasse SP9 erneut bestens besetzt und auch Walkenhorst Motorsport darunter am Start mit zwei M6 GT3 sowie den kultigen Z4 GT3. Diesmal waren für das Team ganz besondere Gäste vor Ort. Die gesamte TOTAL Direktion durfte das Rennfieber bei VLN 6 live miterleben. Von der Taxifahrt am Freitagnachmittag über die Startaufstellung am Renntag und bis hin zum Rennende war Total Deutschland vertreten. Ein tolles Erlebnis.

_MG_1411[1]Walkenhorst Motorsport sicherte sich mit dem BMW M6 GT3 #36 TOTAL die Pole Position beim sechsten VLN-Rennen. Der 26 Jahre alte Brite, David Pittard eroberte mit einer Zeit von 7:57.491 Minuten den besten Startplatz. Pittard schaffte dieses Kunststück in seinem erst fünften VLN-Start. Eine hervorragende Leistung. Jedoch hielt die Freude nicht lange an, denn Die Zündanlage machte nach 1 Stunde und 20 Minuten zu schaffen und der M6 GT3 #36 musste in der Box abgestellt werden.

Nachdem der M6 GT3 #35 Playstation an VLN 5 beim Testen einen kleinen Brand erlitt, arbeitete das Team die Wochen vor dem 6. Lauf sehr hart um die #35 am Rennen teilnehmen zu lassen. _MG_1272[1]Es hat sich gelohnt, denn Jonathan Hirschi, Hunter Abbott und Jordan Tresson durften problemlos ans Steuer. Von Startplatz 12 kämpfte sich das Trio auf Platz 7 im Rennen vor.

Bei dem beliebten „Zetti“_MG_1310[1] Z4 GT3 #50 PP Group sah es leider nicht besonders gut aus. Ein undefinierbares Phänomen in der Elektronik machte zu schaffen, sodass das Rennen nicht beendet werden konnte. Sehr schade für das Fahrertrio Peter Posavac, Henry Walkenhorst und Jörg Müller.

In der SP10 fuhr der M4 GT4 #191 Knuffi, pilotiert von Thomas D. Hetzer, Raoul Owens und Jody Fannin auf Platz 4 ins Ziel. Last but not Least – der M235iR #682 Identica mit Florian Weber, Gordon Shedden und Devon Modell auf Platz 6 im Cup5.

Pictures by Natalie Cichara!