Posts nach Kategorien: Rennbericht

_MG_2307[1]
Rennbericht

VLN 9: Kaum begonnen und schon vorbei…

Der 42. DMV Münsterlandpokal markierte letztes Wochenende am 21.10.2017 den Schlusspunkt der VLN-Saison 2017. Um die 150 Fahrzeuge nahmen in diesem Jahr das letzte Mal die Grüne Hölle auf sich und zelebrierten den Finallauf. Walkenhorst Motorsport setzte beim letzten Rennen wieder die üblichen fünf VLN – Fahrzeuge ein. Drei GT3 Boliden und die beiden M235iR…. Weiterlesen »

_MG_1713[1]
Rennbericht

VLN 8: Walkenhorst Motorsport diesmal mit vier Boliden …

Mit dem 49. ADAC Barbarossapreis stand am 07. Oktober der 8. VLN Lauf und somit auch der vorletzte vor der Tür. Rund 160 Fahrzeuge traten erneut die „Grüne Hölle“ an. Davon diesmal nur 9 GT3 Fahrzeuge. Dafür war das Mittelfeld prall gefüllt. 18 Fahrzeuge durften im Cup5 die Strecke befahren. Walkenhorst Motorsport startete mit vier… Weiterlesen »

DSC_6294
Rennbericht

VLN 6: Die „grüne Hölle“ hat zugeschlagen..

Mit dem 40. RCM DMV Grenzlandrennen am Samstag, 02. September 2017, begann die zweite Saisonhälfte der VLN am Nürburgring. Nach dem Saisonhöhepunkt vor 2 Wochen, geht es wieder mit der gewöhnlichen VLN-Distanz von vier Stunden weiter. Diesmal umfasste die Starterliste 158 Fahrzeuge und 362 genannte Fahrer. Wie sonst auch begann das Wochenende für Walkenhorst Motorsport… Weiterlesen »

DSC_7759
Rennbericht

VLN 5: Der VLN-Höhepunkt in der grünen Hölle …

Das einzige VLN-Rennen im Jahr, welches über 4 Stunden ausgetragen wird ist das 6-Stunden-ADAC-Ruhr-Pokal-Rennen. Nach der „Sommerpause“ geht es in der grünen Hölle wieder los. Der Regen machte es sehr deutlich, dass der Sommer in der Eifel nun wieder vorbei ist. Mit 172 genannten Fahrzeugen begann die 2. Saisonhälfte. 16 GT3 Boliden nahmen in der SP9… Weiterlesen »

IMG_4419
Rennbericht

24h Spa-Francorchamps

Podium für Walkenhorst Motorsport Walkenhorst Motorsport fährt das zweite 24h Rennen in 2017 Monate zuvor bereitete sich das Walkenhorst Motorsport Team auf das weltgrößte GT-Rennen 24h Rennen in Spa-Francorchamps vor. Zwar kannte man das 24h Rennen am Nürburgring, jedoch war Belgien eine vollkommen neue Herausforderung. Die 7,04 km lange Strecke wurde vom Team das erste… Weiterlesen »