Walkenhorst Motorsport präsentiert zu Saisonbeginn bei der 61. ADAC Westfalenfahrt ein starkes Fahreraufgebot

Am kommenden Wochenende erwacht die VLN Langstreckenmeisterschaft mit der 61. ADAC Westfalenfahrt aus dem Winterschlaf. Bereits der 1. Lauf verspricht mit einem hochkarätigen Fahrerfeld Motorsport der Extraklasse.

Walkenhorst Motorsport wird mit zwei BMW Z4 GT3 in der Klasse SP9 sowie mit zwei BMW M235i Racing in der CUP 5 Klasse die
4-stündige Hatz durch die Grüne Hölle antreten.

Das Cockpit des Dunlop BMW Z4 GT3, mit der Startnummer 35, werden sich Felipe Fernández Laser, Michela Cerruti sowie John Edwards teilen. Pünktlich zum Saisonstart präsentiert sich der
500 PS starke Bolide im neuen und frechen Design des PS Profis Jean Pierre Kraemer den Fans.

Im ebenfalls schnell besetzten Schwesterfahrzeug, dem TÜV Süd BMW Z4 GT3, mit der Startnummer 36, werden sich Henry Walkenhorst, Ralf Oeverhaus und Peter Posavac das Cockpit teilen.

Thomas D. Hetzer, Matias Henkola, und Karl Briner werden gemeinsam im Real Garant BMW M235i Racing, mit der Startnummer 682, um Siege kämpfen.

Eine besondere Premiere stellt der Saisonauftakt für das Fahrertrio Max Koch, Enrico Schöpping und Marc Ehret dar. Sie werden im Rahmen der ROLLER Nachwuchsförderung Hand ans Volant des ROLLER BMW M235i Racing legen. Ergänzt wird das junge Fahrertrio durch Daniel Keilwitz, der dem Nachwuchs unterstützend zur Seite steht.

Die 61. ADAC Westfalenfahrt startet pünktlich am kommenden Samstag, 28. März 2015, um 12.00 Uhr.

Schreib einen Kommentar